Spende an das Projekt PiA von Frau & Arbeit 2022

Soziales Engagement: Besonders in Krisenzeiten wichtig!

Seit mehr als 2,5 Jahren hält die Corona-Pandemie die Welt in Atem und beinträchtigt unser aller Leben. Leider ist dies nicht die einzige Krise, mit welcher wir uns beschäftigen müssen. Denn seit dem 24. Februar 2022 ist nichts mehr so, wie es vorher einmal war. Viele Menschen haben Angst um ihre Existenz oder gar um ihr Leben. Und in solchen Zeiten ist es uns besonders wichtig, soziale Projekte zu unterstützen. Daher haben wir uns dazu entschieden, auch in diesem Jahr wieder das Streetwork Projekt PiA von FRAU & ARBEIT zu unterstützen.

Ihr möchtet wissen, was dieses Streetwork Projekt bzw. FRAU & ARBEIT macht? Kein Problem! Denn darüber haben wir im August 2019 schon berichtet. Schaut einfach in diesem Blogbeitrag vorbei. 😉

Gewinner & Verlierer einer Krise!

Eines ist sicher: Bei jeder Krise gibt es Gewinner und bedauerlicherweise auch viele Verlierer. Uns ist selbstverständlich bewusst, dass der Onlinehandel – zu welchem auch wir gehören – während der Corona-Krise auf der Gewinnerseite stand. Dennoch ist uns ebenfalls bewusst, dass es einige Verlierer gab, welche sich vielleicht nie mehr von den erlebten Rückschlägen erholen werden. Mal ganz davon abgesehen, dass viele Menschen ihre Liebsten verloren haben.

Ob und wie sich die aktuelle Krise auf unseren Markt auswirkt, können wir bisher noch nicht einschätzen, sondern nur erahnen. Nichtsdestotrotz möchten wir – gerade in Krisenzeiten – soziales Engagement zeigen und entsprechende Projekte unterstützen. 🙂

Wie unterstützen wir das Streetwork Projekt PiA?

Nun stellt ihr euch sicherlich die Frage, wie wir dieses Projekt unterstützen, oder? Die Antwort ist einfach und logisch zugleich. Denn in dem Paket, welches wir nach Österreich schicken, befindet sich zum einen praktische Drogerieartikel und zum anderen auch kleine Love Toys & aufregende Dessous.

Spende an das Projekt PiA von Frau & Arbeit 2022
Unsere kleine Spende an das Projekt PiA von Frau & Arbeit

Warum ausgerechnet dieses Projekt?

Leider gestaltet es sich immer wieder schwierig, Unterstützer*Innen für solch eine Zielgruppe zu finden. Dies liegt größtenteils daran, dass Sexarbeiter*Innen nach wie vor in unserer Gesellschaft vielen Vorurteilen ausgesetzt sind und somit diskriminiert werden.

Und genau dies ist der Grund, warum wir dieses Projekt gerne regelmäßig unterstützen. Wir nämlich  der Meinung, dass das Ausüben dieses Berufs vollkommen legitim ist und auch seine Daseinsberechtigung hat. Zum anderen finden wir, dass Sexarbeiter*Innen besonders geschützt werden sollten. Leider kommt es in dieser Welt immer noch zu sehr viel Ausbeutung und Gewalt. Daher freuen wir uns, das das Streetwork Projekt PiA hier herausragende Arbeit leistet und so den Sexarbeiter*Innen eine perfekte Anlaufstelle für Hilfe bietet. 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.